Wohnanlage „Am Ostseeplatz“

Lageplan Am OstseeplatzDie 452 Wohnungen wurden 1966 nach den Entwürfen der Architekten Gerkan, Marg und Partner (u.a. auch Olympiastadion, Hauptbahnhof, Flughafen Tegel) erbaut. Die Häuserblocks sind gekennzeichnet durch eine kubische Bauweise mit jeweils vier Etagen.

Die Wohnungen bieten Wohnkomfort: Balkone, moderne Bäder, gut geschnittene Grundrisse und wurden 1998/1999 komplett saniert.

Große Grünflächen sind durch kleine Zäune von den öffentlichen Gehwegen abgetrennt und werden somit fast zu Privatgärten.

Die Bebauung in diesem Gebiet ist sehr abwechslungsreich und es finden sich hier viele schöne Siedlungsbauten aus den 1930-er Jahren wieder. Die Infrastruktur und Verkehrsanbindung ist sehr gut ausgebaut. Die Szeneviertel rund um die Stargarder Straße und Pappelallee sind gut zu Fuß zu erreichen. Richtung Weißensee herrschen Altbauten und Backsteingebäude vor, in denen Werkstätten oder kreative Unternehmen ihren Sitz haben.

Unsere Adressen „Am Ostseeplatz“

Gubitzstraße 18–20a
Ostseestraße 62–76

Anzahl Wohneinheiten: 128
Baujahr: 1966
Sanierung: 1999

Hosemannstraße 39–50
Anzahl Wohneinheiten: 96
Baujahr: 1966
Sanierung: 1998–1999

Cohnstraße 2–18 (gerade)
Greifswalderstraße 126–133
Anzahl Wohneinheiten: 128
Baujahr: 1960
Sanierung: 1999/2013

Hosemannstraße 23–30a
Anzahl Wohneinheiten: 100
Baujahr: 1963
Sanierung: 2000